Nachrichten Archiv

Archiv 2009

von Nina Rügen

Neues aus der Welt des Klatsch und Tratsch

Gut einen Monat ist schon her seit die letzte Ausgabe der BLAH erschienen ist, ein Monat in dem sich viel getan hat und die BLAH sieht sich natürlich in der Pflicht ihre Leser zu informieren was sich seitdem in der Welt der Reichen und Schönen so getan hat.

Anfangen wollen wir selbstverständlich bei dem Re, Francesco V. , unser aller Staatsoberhaupt. Er hatte es in den letzten Wochen besonderst schwer, stand er doch immer zwischen den Fronten der Streithähne Checker und Celtillus, auf die wir im Laufe des Artikels noch näher eingehen werden. Stets war er bemüht als unparteiischer zu schlichten und dafür zu sorgen dass das Königreich keinen Schaden nimmt, was im Endeffekt auch gelang, jedoch mit dem Rücktritt Checkers endete. In Sachen Privatleben lässt der Re ja bekannterweise nicht viel durchdringen, Fakt ist jedoch dass die Geburt seines Kindes, was ja ein absolutes Wunschkind sein wird, nur noch wenige Monate entfernt ist

weiterlesen

von Nina Rügen

Skrupellose Dioner beklauen Novaren um Summe in Milliardenhöhe

Es schlug ein wie eine Bombe! Gestern Abend, gegen 21 Uhr wurde bekannt das insbesondere der dionysche Kriminelle Johannes Profit, gegen den in Dionysos schon einige Ermittlungen und Verfahren liefen, einen Systemfehler im Wechselkurs ausnutzte unddie novarische Staatsbank um mehrere Milliarde Lira betrogen hat.
Wie dreist und unverschämt das ist und wie hochnäsig Profit dabei vorging lässt sich an einigen Punkten festmachen:

- Gegen Profit läuft bereits ein Verfahren in Gran Novara und es ist nur der gutmütigkeit des Königs zu verdanken das er überhaupt noch das Land betreten durfte
- Als Profit den Fehler entdeckte erzählte er ihn gegen Bezahlung weiter

weiterlesen

von Nina Rügen

MEYER-SCHULZ ZIEHT FIRMEN NACH NOVARA

Hisko Meyer-Schulz gab heute bekannt, dass er alle Unternehmensteile nach Gran Novara verlagern will oder schliessen! Es werden nur noch Aussenstellen einiger Unternehmen in Dionysos unterhalten, wie zum Beispiel das Flagschiff der krebsenden Laokoon AG, das Boulevardmagazin BLAH! Die HMS Werbeagentur wird als erstes nach Novara ziehen, und dort das Hauptgeschäft auf Einträge im LDN aufbauen! In Dionysos wird nur noch auf Anfrage gearbeitet.

BLAH meint: Dionysos geht den bach runter!

weiterlesen

von Nina Rügen

Ein neuer Minister bereichert das königliche Kabinett

Am 11. August um 22:17 verkündete der Re das er einen weiteren Minister für sein Kabinett ernennen wird. Der Name des für die Öffentlichkeit bisher völlig unbekannten Mann lautet Idefixius Illius D Katus. Wie der Name schon vermuten lässt stammt der junge Mann aus Ladinien, er wird sich in Zukunft um die Gesundheitsfragen des Reiches kümmern, sowie um Soziales und Verbraucherschutz.
Viel für einen Mann von dem man bis vor kurzem noch nie etwas gehört hatte. Gerüchten zu Folge hat sich der König nur durch das Drängen des Princeps, der wohl mit dem neuen Minister befreundet ist, dazu überreden lassen diesen zum Reichskommissar für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz zu ernennen.
Der bisherige Werdegang des Neuministers ist wenig spektakulär und lässt viel Raum für Zweifel an der Tauglichkeit des Signore Ministro. Er ist gelernter Altenpfleger und wird demnächst ein Pflegeheim in Ladinien leiten, was aber wohl auch nur durch die Unterstützung der Flavier möglich ist. Das bisher erste und einzige Mal das der junge Mann bisher politisch auf sich aufmerksam machte, war als er unaufgefordert im Reichsrat dazwischen quatschte und die Abstimmung störte.
Mit dem Princeps im Rücken hat er jedoch einen starken und vom Re sehr geschätzten Befürworter auf seiner Seite. Es wird sich zeigen ob es sich hierbei um einen politischen Senkrechtstarter handelt der seinen Posten zurecht erhalten hat oder um jemanden der seinen Posten nur durch Kontakte erhalten hat.
Die nächsten Monate werden dies herauskristalisieren.


Die BLAH meint: Ein offensichtlicher Versuch des Princeps einen Spitzel ins königliche Kabinett einzuschleusen

weiterlesen

von Nina Rügen

Putsch in Dionysos!

Gestern Abend rief die Regierung Strahlsonne den Notstand aus, und nutzte die weitreichende Macht dieses Instruments um alle anderen Parteien zu verbieten, den Senat aufzulösen, eine Armee aufzustellen und die komplette LPD verhaften zu lassen, sowie die Dionysche Einheitspartei zur einzigen Partei ausrufen zu lassen und eine neue sozialistische Verfassung zu schaffen.
Doch die dionyschen Bürger lassen das nicht auch sich sitzen:
Klauth ist zurzeit geprägt von Straßenschlachten und Barriakden, die Landespolizei gegen die Republikspolizei, das Volk gegen die Regierung, die Politiker gegen die Armee.
Alle Parteizentralen sind von der Republikspolizei umstellt, und werden von den Eingeschlossenen verteidigt.
Die Landespolizei Milhets hat die Parteizentrale der Dionyschen Einheitspartei unter schwersten Verlusten eingenommen und zerstört.
Ministerpräsident Amadopolis konnte gerade noch aus der Staatskanzlei nach Niederbergen fliehen, als die Regierungstruppen diese besetzten. Zurzeit versucht die Landespolizei das Gebäude zurückzuerobern.
Vizeministerpräsident Profit war dieses Glück nicht vergönnt, er ist in der Parteizentrale der LPD eingeschlossen, genauso wie einige namhafte Mitglieder der PSG in der ihrigen.

Wenn wir Bilanz ziehen: Die Truppen der Demokratie sehen ziemlich alt aus gegen die Soldaten de Regierung.

Blah meint: Bürger Dionysos, wehrt euch gegen die Kommunistenschweine!

weiterlesen

von Nina Rügen

Skandal im Volksrat

In dem normalerweise blutleeren Volksrat kommt es die Tage immer wieder zu hitzigen Diskussionen. Insbesondere eine Debatte lässt die Emotionen der Beteiligten in die Höhe schnellen.
Von einem Mitglied der Partito Communista Novara wurde ein Antrag auf eine Änderung der Geschäftsordnung des Volksrats gestellt, nach dem es Mitgliedern des Reichsrats nicht mehr erlaubt sein soll gleichzeitig Mitglied des Volksrats zu sein.
Dies allein verstößt schon gegen die Verfassung, die besagt das alle Staatsbürger Novaras, sofern Sie Mitglieder einer 

weiterlesen

von Nina Rügen

BLAH Archiv 2007-2009

Hier können Sie sich das BLAH-Archiv 2007-2007 herunterladen!

PDF

Vielen Dank an die GAZZETTA-Mediengruppe

weiterlesen