NND heisst jetzt Stürmer!

NND und Worf
NND fucks WORF

Natürlich benennt sich das NEWS NET DIONYSOS nicht um, jedoch kann man an den letzten Artikel schon vermuten, dass Ex-Kanzler Kevin Stürmer die Meinungshoheit in dem ehemals so wichtigen und seriösen Magazin übernommen hat!

Es fing schon mit der Vor-Veröffentlichung des großen Kanzlerkandidateninterviews an, das die BLAH mit Stürmer führte. Dort wurde fälschlich behauptet, dass Herr Stürmer ein Interview mit der Chefredakteurin der BLAH Nina Rügen (25) geführt hätte! Veröffentlicht wurde das Interview damals von Stümers Strohmann Dimitri Zamoupoulous unter dem allgemeinen NND-Pseudonym, normalerweise werden Artikel im NND namentlich veröffentlich, es sei denn es handelt sich um Lobpreisungen Stümers! Dieser wurde dann umgehend vom NND-Chef Jim Tres entlassen mit dem Hinweis auf die nicht authorisierte Übernahme von Konkurenzartikeln! Der Artikel ist natürlich trotzdem noch unkommentiert abrufbar bei der NND!

Zamoupoulous wurde als Bauernopfer hingerichtet, so dass Tres und Stürmer jetzt gemeinsame Sache machen! Stümer wurde offizell am 7.3 als Kolumnist in der NND vorgestellt! Und das hat mehr als einen Beigeschmack! Auch Interventionen seitens der BLAH im Presse-Verein haben nichts bewirkt! Die BLAH behält sich deshalb auch vor den Verein zu verlassen!

Statt dessen macht die NND munter weiter einen neuen Kanzler Stürmer aufzubauen! Mit Artikeln wie "Kevin hilf uns!" oder dem Kommentar "In der Ruhe liegt die Kraft" positioniert sich die Zeitung klar auf Oppositionseite! Auch der Artikel "Kevin hilf uns" wurde unter dem NND-Psuedonym ohne Redaktuersangabe, wie das geklaute BLAH-Interview, veröffentlicht! Der NND wird auch weiter mit einem "Schreiber" Stürmer nach Rechts rutschen und das ehemals seriöse Blatt vollends der Glaubwürdigkeit berauben!

BLAH meint: NEWS NET STÜRMER!

Zurück

Einen Kommentar schreiben